Sechs NRWTV-Ligen mit nur noch einem Rennen – zwei perfekte Saisons?

Bisherige Liga-Wettkämpfe versprechen ausnahmslos spannende Final-Wettkämpfe

Seit dem 5. Mai läuft die Saison der NRWTV-Ligen 2019. In den letzten zehn Wochen haben sich die vielen Athletinnen und Athleten aus NRW in 37 Liga-Rennen tollen Triathlonsport und spannende Duelle geliefert. Und seit dem letzten Wochenende sind sechs der 14 Ligen des NRWTV auf der Zielgeraden. Nur noch ein Rennen und die Meister stehen fest.

Perfekte Saison in der Senioren- und der Verbandsliga Mitte?

Auf eine perfekte Saison laufen bisher die Senioren des Ejot Team Buschhütten und die Verbandsligisten der Tri-Geckos Dortmund hinaus. Doch unabhängig von den Unwägbarkeiten eines jeden Rennens sind beide Teams trotz dreier Siege in drei Wettkämpfen noch nicht durch im Meisterschaftsrennen. Die Buschhüttener haben indes einen beruhigenden Vorsprung von fünf Punkten auf den TVE Netphen. Die Dortmunder hatten allerdings in jedem Rennen der bisherigen Saison einen hartnäckigen Verfolger. Das Hartman Team TVG Kaiserau war immer Zweiter und somit beträgt der Rückstand „nur“ drei Zähler. Das letzte Seniorenrennen ist am 1. September in Xanten, die Verbandsliga Mitte beschließt das Ligajahr am 7. September in Vreden.

NRW-Liga der Damen wird ein Zweikampf zwischen Buschhütten und Köln

Die erste Damen-Liga, die im nächsten Rennen die Meisterinnen ermittelt, ist die NRW-Liga (25. August Krefeld). In Front ist nach drei Wettbewerben die Zweitvertretung des Ejot Team Buschhütten. Nach dem ersten Saisonsieg am letzten Wochenende in Verl stehen die Kreuztaler bei 74 Punkten. Dicht dahinter stehen die Damen von Mach 3 Köln (71 Zähler). Die Domstädterinnen haben bereits zwei Mal gewonnen, verfügen also über genügend Power noch den Titel zu holen.

Knapper Dreikampf in der Oberliga der Herren

Das bislang knappste Finale steht in der Oberliga der Männer am 25. August in Riesenbeck an. Gerade einen Punkt trennen Tabellenführer SG Triathlon Witten (54) und das Team Indeland Eschweiler (53). Auch der drittplatzierte TRC Essen 84 (50) ist noch in Schlagweite.

Nur noch einmal sind auch die Landesliga Nord (11. August in Rheine) und die Landesliga Mitte (24. August Hückeswagen) aktiv. In der Mitte ist das neu gegründete Triathlon Team Düsseldorf (75 Punkte) kurz vor einer Saison als Meister in der nächsthöheren Liga. Auch der Duisburger Schwimmverein (71 Punkte) wird sicherlich aufsteigen, aber ein Meistertitel ist und bleibt ein Meistertitel.

Die Nord-Landesligisten führt das WEICON Tri Finish Münster V-Team an. Gefolgt von der Siebtvertretung des Kölner Triathlon Teams und vom 1. Tri Team Gütersloh II. Die Punktabstände sind indes klein: 56-53-51.

Wie obig beschrieben: Die finalen Rennen um die Titel werden spannend. Wir freuen uns darauf.