NRW Nachwuchscup 2019 endet in Vreden mit Einzel- und Teamchampions

Vier Mal Triathlon auf allerhöchstem Nachwuchsniveau

Versmold, Gladbeck, Kalkar und Vreden zum Finale: Vier Mal trafen sich die besten Nachwuchs-Triathletinnen und -triathleten in diesem Jahr zum NRW-Nachwuchscup 2019. In den Jahrgängen A-Schüler, Jugend B und A sowie bei den Junioren ermittelten die Talente die konstant erfolgreichsten Starter in 2019. Die Tagessieger beim Vredener Sparkassen Triathlon sicherten sich parallel die Titel der Landesmeister (Bericht).

Köln und Bonn sichern sich die Team-Titel des Nachwuchscups

In der Gesamtwertung obsiegten letztlich Finja Herrmann (Brander SV), Bruno Krumbeck (SuS Stadtlohn), Felipa Herrmann (Brander SV), Lukas Meckel (PV Triathlon Witten), Valesca Wippich (TV Lemgo), Jonathan Trebst (SSF Bonn), Carlota Hellbusch (Kölner Triathlon Team) und Quentin Staudinger (W+F Münster). Vergeben wurden beim Nachwuchscup auch Mannschaftstitel, die auf Grundlage der Distanzen jeweils zusammengefasst die besten Ergebnisse von jeweils zwei Altersklassen beinhalteten. Siegreich bei der Kombination von Schüler A und Jugend B waren bei den jungen Männern die SSF Bonn (übrigens vor den SSF Bonn II) und bei den jungen Damen der Brander SV. Die Kombi-Wertung Jugend A und Junioren ging bei den Damen und den Herren an das Kölner Triathlon Team 01.

Zwei Mal Herrmann im Nachwuchscup vorn

Die A-Schüler Finja Herrmann und Bruno Krumbeck ließen Julia Bodenschatz (SSF Bonn) und Imke Bosch (Tri Team Siegerland) sowie Marius Voos (Hildener AT Triathlon) und Lukas Kurtenbach (SSF Bonn) hinter sich. Krumbeck erreichte dabei die optimale Punktzahl von 300, da ein Ergebnis als Streichresultat gewertet wird.

Finjas Schwester Felipa Herrmann kam ebenfalls auf 300 Zähler, womit sie Teamkollegin Annika Niederau auf den Vizerang verwies. Dritte in der Wertung der weiblichen B-Jugend wurde Emma Fahrenson vom PV Triathlon Witten. Aus dem Ruhrort kam mit Lukas Meckel der Sieger bei den Herren, der drei Rennen bestritt und alle gewinnen konnte. Damit hatten Maximilian Krüger (SG Eintracht Ergste) und Enno Meden (Brander SV) keinerlei Chancen, besser als auf den Rängen zwei und drei zu enden.

Carlota Hellbusch und Quentin Staudinger beste Junioren 2019

Im nächsthöheren Jahrgang waren Valesca Wippich und Jonathan Trebst Nachwuchscup-Sieger 2019. Wippich erzielte mit 280 mehr Zähler als alle anderen Talente. Ihr am nächsten kamen Inga Sauer vom TV Germania Buschhütten und Maite Küstner vom Kölner Triathlon Team. Jonathan Trebst ließ zwei „Jans“ hinter sich. Jan Rudolf vom Kölner Triathlon Team und Jan Ortjohann vom Triathlon Team Ratingen 08. Die Punktefolgte ist 260-250-220.

Etwas überraschende Sieger ergaben sich in der Juniorenwertung des Nachwuchscups. Nichtsdestoweniger sind Carlota Hellbusch und Quentin Staudinger würdige Champions 2019. Hellbusch erreichte 250 Punkte und bestieg somit das Gesamtpodium hinter Maren Sauer und Laura Weigel (beide TV Germania Buschhütten). Staudinger kam als letzter zur Siegerehrung, da er Lasse Schöfisch vom Kölner Triathlon Team und Maximilian Hackler vom Tri Team Siegerland hinter sich gelassen hatte.